Dr. Arne Elsen

Zeugnis-Nr. 2012-04-19A

zurück

Finanzielle Wunder erlebt


Brief vom 19. April 2012


Lieber Arne,

am 05.04.2012 machten wir uns auf den Weg in deine Praxis nach Hamburg ([mehr als 500] km eine
Strecke). Gott wollte uns in Hamburg haben.
Gott ist gut. Am 05.04.2012 bekamen wir eine Steuerrückerstattung und wir konnten das Auto meiner Frau
bei der Bank auslösen.
Obwohl die Fahrt anstrengend war, kamen wir alle fünf am Abend gesund zu Hause an.
Folgendes ereignete sich in den nächsten Tagen.
Am 7.4. ging unsere Spülmaschine kaputt, am 13.4. unsere Waschmaschine und dazwischen ein CDSpieler
und der Receiver vom Fernseher.
Uns war klar, dass wir etwas falsch machten, bekamen aber auf die Frage, was es denn ist, keine richtige
Antwort. Meine Schwiegermutter hat Gott auch gefragt, denn diese Masse an kaputter Technik war nicht
mehr normal. Sie bekam im Gebet dann die Antwort. Gott sagte zu ihr, dass wir den Zehnten nicht
vollständig gezahlt hätten, was auch stimmte. Das nächste wäre, wenn wir nicht Buße tun, dass an unseren
Autos größere Reparaturen anfallen würden.
Das mit dem Zehnten war bei uns schon immer ein heißes Thema: der eine wollte zahlen, der andere sah
das nicht so eng. Nun war es so weit und der Knall war da.
Also haben wir bei Gott um Verzeihung gebeten, und am Montag gleich das restliche Guthaben auf
unserem Konto (50 Euro) als Spende überwiesen. Am gleichen Tag kam der Waschmaschinenmonteur,
sah sich die Maschine an und fragte nach der Garantie. Wir hatten beim Kauf eine Garantieverlängerung
abgeschlossen, fanden aber die Urkunde nicht. Die Garantie wurde uns trotzdem gegeben und somit haben
wir 90 Euro gespart.
In diesen Tagen hatten wir den Eindruck, dass es besser wäre, den Urlaub in … abzusagen, Dies haben wir
dann auch gemacht.
Jedoch hatten wir 50 Euro angezahlt, diese sollten laut Vertrag auch bei Nichtantritt der Reise einbehalten
werden.
Auch diese 50 Euro bekommen wir jetzt zurück.
Am Dienstag dem 17.4. musste unser großes Auto zur Durchsicht.
Auch da war bis auf die Scheibenwischer und das Öl alles in Ordnung.
Wir bekamen 30 Euro Treuekundenrabatt. Und der kaputte Autoschlüssel wurde auch nicht komplett
ausgetauscht, sondern nur mit einem neuen Gehäuse versehen (50 Euro gespart).
Bei der Ablösung des … [Autos] habe ich ein schriftliches Angebot machen lassen, dass 5,50 Euro
gekostet hätte, auch dieses Geld wurde uns erlassen.
Also Gott ist echt groß und wir sind in der ganzen Zeit echt ruhig geblieben. Es gab keine großartigen
Diskussionen oder sonst was. Ich denke, dass ist das größte Wunder und nebenbei läuft der Wecker und
meldet sich so alle 10 Minuten bei mir und alle acht Minuten bei meiner Frau.
Wir sind froh und dankbar, dass wir Gott alle loben, preisen und anbeten können und uns freuen dürfen.
Am 16.04.2012 war ich beim Urologen zur Nachuntersuchung. Ich habe eine Verhärtung im Hodensack.
Nach der Sonografie hat der Arzt festgestellt, dass es nichts Ernstes ist. Ich weiß, dass Jesus diese
Verhärtung auflösen wird. Meine Muskel- und Augenzuckungen werden immer weniger. Das Beste durch
die Anbetung ist, dass mein Fokus nicht auf die Symptome liegt, sondern auf Jesus gerichtet ist.
Ach so und gestern ([xx].4.) wurde ich gefragt, ob ich in den Vorstand des Hauptpersonalrates beim …
[meinem Arbeitgeber] kommen möchte.
Danke Jesus!!!
Nach drei Tagen mit Wecker dachten wir es geht alles den Bach runter und das kann doch alles gar nicht
sein! Wir konnten uns auf die ganzen kaputten Sachen keinen Reim machen. Dass dies aber mit dem
Zehnten zusammenhängt, musste uns erst gezeigt werden.
Wir sind froh, dass Gott redet und echt treu ist. Wir wollen jetzt auch treu sein und hätten nie gedacht, was
Buße tun alles bewirken kann.
Fazit: Der Wecker wird weiter klingeln.
Am 11.6. haben wir wieder einen Termin bei Dir. An diesem Tag hätte unser Sohn … einen Termin beim
Psychologen, da er in der Schule Konzentrationsschwierigkeiten hat.
Dies ist doch kein Zufall.
Viele Grüße aus …
N.N. mit Familie




zurück